Maria Magdalena (Film + Podiumsdiskussion)

Maria Magdalena (Film + Podiumsdiskussion)
Donnerstag | 15. März 2018 | 18:00 Uhr


Der Film portraitiert sehr anschaulich und eindrücklich den Lebensweg von Maria Magdalena anhand von Quellen aus der Bibel und Apokryphen. Er wendet sich Maria Magdalena als Jüngerin und als Zeugin seiner Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung zu und vernach-lässigt die in früheren Filmen gezeigten, unterstellten Aspekte einer Liebesgeschichte oder Maria Magdalena als Sünderin. In seiner Verfilmung ihres bewegenden Lebensweges liefert der Regisseur hier eine zeitgemäße Neuinterpretation der biblischen Geschichte von Maria Magdalena und trifft damit den Nerv der Zeit.
Um den Inhalt theologisch und religionspädagogisch einordnen zu können, bieten das Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRUM), die Katholische Akademie Schwerte und das Pollux ein Filmgespräch im Anschluss an die Vorführung an. Die Filmwissenschaftlerin Simone Rudolph (Pollux) wird dieses Gespräch moderieren, an dem Professorin Dr. Angelika Strotmann (Universität Paderborn, Lehrstuhl für Neues Testament), Michael Müller (IRUM) und Dr. Markus Leniger (Katholische Akademie Schwerte/Katholische Filmkommission für Deutschland) teilnehmen werden. Neben theologischen Fragen geht es auch darum, ob und wie der Film für den Religionsunterricht geeignet ist.