Nick Africano (NYC)

Nick Africano (NYC)
Dienstag | 6. November 2018 | 20:00 Uhr


Nick Africanos Musik erzählt von den Gegensätzen und Widersprüchen des eigenen Daseins, von Vergangenheit und Zukunft der Liebe, und wird geprägt von musikalischer Poesie.

Inspiriert von spanischer Kunst suchte er nach einer Inspiration für neue Songs und wurde durch einen Freund fündig. Dieser schenkte ihm eine Zeichnung des spanischen Malers Federico Garia Lorca, der Nick bereits sein Leben lang begleitet. Die Ideen sprudelten und wurden die Inspiration zu einem inspirierenden Werk „The butterfly bull“, das 2013 veröffentlicht wurde.

Sieben Jahre arbeitete Nick an dem Album und verarbeitete die vielen Erfahrungen dieser Zeit. Kraftvoll besingt er die Zusammenkünfte und Entdeckungen, die Enttäuschungen und eigenen Wiederauferstehungen und Veränderungen. Musikalisch stark am Soul und Blues der 1960er Jahre orientiert, hört man auch Anleihen am Gospel und Folk. Superbes Storytelling und Nicks tiefe rostig-rauhe Stimme runden ein bemerkenswertes Gesamtbild ab. Vergleiche zu Tom Waits und Bob Dylan werden gezogen, aber Nick ist schwer beeinflusst vom amerikanischen Sänger Sam Cooke, den er seit seiner Kindheit verehrt.

Nick Africano wird im Herbst 2018 die Leichtigkeit des Schmetterlings und die Schwere des Bullen besingen, die Gegensätze des Möglichen und des Unmöglichen hinterfragen. Aber auch Songs des Albums „If time were of different case and fire“ wird er live vorstellen, rockiger und der Zukunft ein Stück näher. Ebenso im Gepäck werden brandneue Songs sein, auf die sich Nick besonders freut. „Ich bin musikalisch wieder ein Stück gereift und habe neue musikalische Wege beschritten. Ich freue mich, sie dem Publikum zu präsentieren und bin gespannt auf die Reaktionen“. „Deutschland meint es gut mit mir“, sagt er selbst, und freut sich auf seine 4. Tour hier.

Hörproben gibt’s auf: http://www.nickafricano.net

Einlass: 19:30
Eintritt 9,- EUR/7,- EUR (erm.)
Vorverkauf im Sputnik.